Ethik und Demut

 

Für uns ist entscheidend die Demut vor dem, was wir Menschen nicht erklären können und der Respekt vor allem, was wir nicht selber sind. Innerhalb unserer Gemeinschaft der MikroNation EcoEden gibt es eine Vielzahl von Weltanschauungen, ganz unterschiedliche Auffassungen metaphysischer Art und herrlich erfrischende Diskussionen. Einig sind wir uns alle darin, dass "es" so wie bislang in keinem Bereich weitergehen kann, wird oder soll. Und dass all das, was wir erleben und spüren bei weitem nicht alles ist. Wir alle hier jedenfalls suchen und finden praktische Lösungen zum Überwinden der Anforderungen der kommenden Jahre - und glauben an eine Energie, die uns und alles um uns herum schuf. Wie diese Energie genannt wird, welche Legenden sich um diese herum bilden - ist das nicht zweitrangig?

Es gibt soviele Parallelen in den Mythen und Religionen, so dass es unserer Meinung nach wichtig ist, die Definition des Ganzen zu finden, die zu einem selber passt, mit der man selber sich identifizieren kann und mit der man im wahrsten Sinne des Wortes leben kann. In MicroNation EcoEden werden wir einen Tempel, einen so genannten Ming Tang ("heller Raum") erstellen. Wir verstehen das Wort Tempel so, wie es ursprünglich gemeint war: Ein Raum, um zu sich, zu anderen und zu den Energien zu finden, welche die Welt erschufen oder gestalten. Und genau diese Definition lässt soviel Spielraum zu, dass unser oberstes Postulat denn auch nicht irgendeine bestimmte Weltanschauung oder gar eine der religiösen Ausrichtungen ist, sondern: Der freie Wille des Menschen.

Unser Tempel ist denn auch nicht ein religiöses Symbol, sondern Begegnungsstätte des Einzelnen mit dem, was der Einzelne als spirituelle Ordnung empfindet - und dies kann der christliche Gott, der Prophet Mohammed oder das sein, was beispielsweise der Gründer von EcoEden | Arche Noah 2.0, Rolf Neuendorf, schlicht und treffend als Energie bezeichnet, die alles schuf, bewegt, gestaltet und ermöglicht. Unser Tempel dient der Meditation, nicht dem Dogmatismus und schon gar nicht einer Lehre oder Bewegung. Hier finden die Menschen zu sich und zu dem, was sie bewegt. Und deshalb wird dieses Meditationszentrum eigebunden sein in die Agora - nachempfunden dem altgriechischen Begriff eines Marktplatzes der Diskussionen und Meinungen, dem Treffpunkt der Dorfgemeinschaft.

Sie werden in MicroNation EcoEden keine Dogmen, Gurus oder Prediger vorfinden. Sie werden alte Werte wie Loyalität, Bürgersinn, Moral und Ethik finden. Sie werden Gelegenheit finden, sich mit Gleichgesinnten metaphysischen Diskussionen hinzugeben und mit sich selbst und der Welt in Einklang zu bringen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

0
0
0
s2smodern